Fördermöglichkeiten für Frühgeborene: Das ACT-Training


Aufmerksamkeitsstörungen sind eine häufig beobachtete Folge von Frühgeburten. Dabei spielt die Kontrolle über die eigene Aufmerksamkeit eine wichtige Rolle bei dem weiteren Lernen des Säuglings. Es erlaubt dem Säugling, interessante Objekte in seinem Umfeld zu fokussieren, über diese nachzudenken und somit über diese zu lernen.

Die ersten Anzeichen von Aufmerksamkeitsstörungen treten kurz vor oder nach der Vollendung des 1. Lebensjahrs auf. Zu diesem Zeitpunkt setzt auch das ACT-Training an. ACT steht für Attention Control Training und ist ein relativ neues Trainingsprogramm, das dazu entworfen ist, die Entwicklung der Aufmerksamkeitskontrolle von Frühgeborenen zu fördern. Das wird dadurch erreicht, dass dem Säugling ein Monitor präsentiert wird, auf dem stimulierende Bilder und Figuren gezeigt werden. Dabei wird die Blickrichtung des Säuglings stets per eye-tracking überprüft und die dargestellten Bilder entsprechend angepasst. Beispielsweise werden die Säuglinge durch eine bestimmte Animation und einen begleitenden Ton „belohnt“, wenn sie ihren Blick für längere Zeit auf einem bestimmten Bild lassen.

Es existieren bisher keine Methoden zur kognitiven Verbesserung, die so früh ansetzen. Bisherige Interventionen wurden frühsten im Vorschulalter durchgeführt, wodurch möglicherweise schon viel Verbesserungspotential verpasst wurde. Auch die Verwendung von eye-tracking ist in diesem Zusammenhang etwas Neues.

Leider ist diese Therapieform noch einige Jahre entfernt, da ihre Effektivität noch langfristig überprüft werden muss. Was aber schon an Studien durchgeführt wurde, spricht für die positiven Auswirkungen dieser Methode. Es kann noch einige Jahre dauern, bis wir sie als Teil einer langfristigen Förderung in unseren Krankenhäusern antreffen können. Sie zeigt aber auf, wie moderne Technologien dafür eingesetzt werden können, die Diskrepanz zwischen Früh- und Termingeborenen zu reduzieren.

Quelle:

Perra, O., Wass, S., McNulty, A., Sweet, D., Papageorgiou, K., Johnston, M., Patterson, A., Bilello, D., & Alderdice, F. (2020). Training attention control of very preterm infants: protocol for a feasibility study of the Attention Control Training (ACT). Pilot and feasibility studies, 6, 17. https://doi.org/10.1186/s40814-020-0556-9

x